Sonntag, 30. September 2012

Depression Blogs im Herbst

Während es vergleichsweise leicht ist, medizinische Blogs in den weiten des Internets zu finden, sind die Psychologie-Themen der Blogger nicht so leicht zu entdecken. Finde ich jedenfalls. Für mich Anlass, mal eine Art "Carnival" zu starten, d.h. eine Art Surfen durch einige Blogs und Webseiten rund um das Thema "Depression" in den Weiten der Blog-Welt. Spaziergänge helfen gegen Depressionen lese ich da auf den immer sehr interessanten Webseiten von Dr. Shaw. Die Seiten bieten sich nicht nur im Herbst an, sich über aktuelle Themen aus dem Bereich Psychotherapie zu informieren. Eine Blogroll zum Weitersurfen vermisse ich ein wenig. Schade... Jeden Sonntag erhalte ich dafür dann Post über einen Newsletter von Zeit zu Leben . OK, das ist kein Blog. Aber ich denke mal, dass der sonntägliche Newsletter u.a. zum Thema positive Psychologie, Glück bzw. achtsamen Umgang mit sich selbst eine gern und häufig gelesene Informationsquelle ist und ein gutes "Medikament" zur Vorsorge bei depressiver Stimmung. Ausserdem kommt die Seite mehr oder weniger aus meiner Nachbarschaft. Gerne lese ich auch Psychomuell zu den Einsichten über Katzen und Depressionen u.a. über Sport bei Depressionen. Von ihrem Blogroll surfe ich dann weiter zu einem etwas älteren Artikel von Dr. Proll. Der heisst wirklich so und ist Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Von den zahlreichen interessanten Beiträgen habe ich mal einen Beitrag zum Thema "Psychopillen machen Frauen süchtig" herauspickt. Wie schwer es ist, einen Depressions-Blog zu führen, wenn man depressiv ist, kann man bei Deprifrei lesen. Lebenszeichen sind einerseits ermunternd und ich wünsche ein besseres 2012/2013 ! Leider schaffen es viele depressive Blogger daher nicht, die Kraft zum Schreiben und zur Alltagsbewältigung zu halten. Und die Blogs schlafen ein. Also weiter auf "Was ist Depression", ein offenbar gut gepflegter Blog und vielseitiger Depression Blog (u.a. auch zu Burnout und PTBS) eines Betroffenen, wo mir der Artikel "Antidepressiva Ja oder Nein" von Frank Bütow ins Auge springt. Von dort surfe ich weiter auf das empfohlene Webverzeichnis Depressionen. Na ja, so ganz mag ich diese Webverzeichnisse nicht. Aber immerhin ein Orientierungspunkt bzw. Zwischenstop. Erstes Fazit für mich : Es ist gar nicht so leicht, hier die noch aktiven Perlen der Bloggerwelt zu finden. Vermutlich habe ich aber die wirklichen Schätze noch gar nicht entdeckt und freue mich auf entsprechende Hinweise, die ich dann hier bzw. ggf. auch auf dem Portalseiten zum Thema Depressionen bei web4health vorstellen kann. Also : Wohin sollte es in den Welten des Internets gehen, wenn man sich über Depressionen in der Blog-Welt aktuell informieren möchte ?
Kommentar veröffentlichen

Interessante Paychologie und Psychiatrie Blog-Posts