Sonntag, 7. Oktober 2012

Botox bei Migraene

Patientinnen und Patienten mit chronischen Kopfschmerzen vom Migräne-Typ setzen grosse Hoffnungen auf eine neue Behandlungsoption chronischer Kopfschmerzen. Die Gabe von Spritzen mit Botox (Botulinustoxin A) ist seit September 2011 zugelassen. Aber offenbar profitieren eher Patientinnen, die unter chronischen Migränebeschwerden an mehr als 15 Tage im Monat leiden. Weniger aber die episodischen Migräne-Probleme in Form der Attacken. Mehr
Kommentar veröffentlichen

Interessante Paychologie und Psychiatrie Blog-Posts