Donnerstag, 26. April 2007

Ständige Müdigkeit und der Arzt

Eine Arbeitswoche mit mehr als 80 Stunden oder 7-14 Tage arbeiten ohne einen Tag frei. Würden Sie sich nicht gefallen lassen ? Ärzte schon. Natürlich nur in Australien. Hier dürfte man es ja nich zgeben, dass man am Wochenende Samstag und Sonntag durcharbeitet und dann erst am Montag um 17 Uhr nach Hause kommt. Würde man natürlich nie zugeben. Die Auswirkungen sind ständige Müdigkeit....

In Australien herrschen andere Sitten.
Demensprechend hat man dort ein Risiko Tool zur Ermittlung der Müdigkeit bei Ärzten auf die Internetseite des Ärzteverbandes gestellt.

Überlange Dienste von 39 und mehr Stunden sind auch dort leider noch nicht abgeschafft. In Deutschland zwar mehr oder weniger angeblich schon, doch wird das Arbeitszeitgesetz für Ärzte insofern mit Füssen getreten, dass die angebotenen Dienstregelungen in kleineren Häusern dazu führen, dass man kaum noch mal ein Wochenende frei und für die Familie hat. Zudem sind die Löhne bei jungen Ärzten so niedrig, dass sie auf die Bereitsschaftsdienste schlicht angewiesen sind. Also werden sie still und heimlich illegalen Regelungen zustimmen, die eben auch bei uns 80 und mehr Stunden in einer Klinik nicht zur Ausnahmen werden lassen. Das Problem ist ja auch, dass eben die höheren Ebenen eines Krankenhauses sich gut zu Hause ausschlafen können. Und die Verantwortung und gesundheitlichen Auswirkungen eben weitergereicht werden nach dem Motto : Ist ja nicht mein Problem, wenn die jungen Ärzte sich so ausbeuten lassen.

Das ein Arzt dann nicht nur seine Gesundheit ruiniert, sondern in der Konzentrations- und Entscheidungsfindung ähnlich wie ein Besoffener reagiert ist eigentlich bekannt.
Kommentar veröffentlichen

Interessante Paychologie und Psychiatrie Blog-Posts